Freitag, 19.04.2019 19:03 Uhr

Sieg gegen Bischmisheim, Niederlage gegen Freystadt

Verantwortlicher Autor: 1. Badminton-Club Beuel 1955 e.V. Bonn-Beuel, 24.02.2019, 17:51 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 5211x gelesen

Bonn-Beuel [ENA] Sieg gegen Bischmisheim, Niederlage gegen Freystadt. An den letzten beiden Heimspieltagen in der Badminton-Bundesliga, erlebte die Beueler Mannschaft ein Wechselbad der Gefühle. Am Freitagabend gewann die Erste 4:3 gegen den 1. BC Bischmisheim. Zwei Tage später unterlag das Team 3:4 gegen den TSV Freystadt. Das Wochenende startete für die Erste furios. In der vollbesetzten Erwin-Kranz-Halle empfingen

die Gelb-Schwarzen den Deutschen Mannschaftsmeister aus Bischmisheim und nahmen Revanche für die letztjährige Finalniederlage. Nachdem sich kurzfristig auf beiden Seiten die Vorzeichen geändert hatten und beide Teams nicht in Bestbesetzung auflaufen konnten, starteten für die Erste Annalena Diks und Anke Fastenau im Damendoppel. Gegen Isabel Herttrich und Olga Konon, das derzeit stärkste Damendoppel der Liga, hatten beide zu kämpfen und verloren 4:11, 3:11, 6:11. Im 2. Herrendoppel steigerten sich Max Weißkirchen und Goh Giap Chin nach zwei schwachen ersten Sätzen und gewannen nach der vollen Distanz gegen Ruben Jille und Patrick Scheiel 4:11, 6:11, 11:4, 12:10, 11:7.

Hoch umkämpft war das 1. Herrendoppel. Peter Briggs und Daniel Hess lieferten sich ein packendes Duell mit Michael Fuchs und Johannes Schöttler. Letztlich unterlagen sie 11:8, 6:11, 13:11, 2:11, 8:11. Den nächsten Punkt für die Erste brachte Alicia Molitor. Im Dameneinzel gewann sie gegen Ann-Katrin Hippchen 11:9, 13:11, 7:11, 11:7. Den Tagessieg brachten die beiden folgenden Herreneinzel. Goh Giap Chin gewann souverän gegen Matthias Deininger 11:2, 11:9, 11:4. Und auch Max Weißkirchen brachte sein 2. Herreneinzel gegen Alan Roj mit 11:8, 11:7, 11:6 sicher nach Hause.

Auch das letzte Spiel des Tages ging noch einmal über die volle Distanz. Letztlich verloren Peter Briggs und Annalena Diks im Mixed gegen Ruben Jille und Isabel Herttrich 12:14, 11:9, 6:11, 11:9, 9:11. Das zweite Spiel des Wochenendes gegen den TSV Freystadt begann mit Besuch der Beueler Wäscherprinzessin, Ariane I., und ihrer Equipe. Obermöhn Ina Harder heizte den Zuschauern noch einmal ein und machte der Beueler Mannschaft Mut.

Die Auftaktdoppel brachten diese Ermutigung allerdings nicht direkt auf den Platz. Im 2. Herrendoppel unterlagen Max Weißkirchen und Lukas Resch 9:11, 11:13, 8:11 gegen Max Flynn und Fikri Hadmadi. Auch die Beueler Ersatzdamen Anke Fastenau und Katja Holenz hatten im parallel stattfindenden Damendoppel gegen Kristin Kuuba und Jenny Moore mit 3:11, 0:11, 7:11 das Nachsehen. Peter Briggs und Daniel Hess stellten mit einem glatten 11:6, 12:10, 11:7-Erfolg im 1. Herrendoppel gegen Oliver Roth und Florian Waffler wieder den Anschluss her. Kurz darauf zogen die Gäste aus Freystadt wieder zum 1:3-Zwischenstand davon. Anke Fastenau unterlag gegen Kristin Kuuba 4:11, 1:11, 4:11.

Max Weißkirchen versetzte die Beueler Zuschauer im 2. Herrendoppel in ein Wechselbad der Gefühle. Nachdem er den ersten Satz 11:2 und den zweiten 11:5 gewonnen hatte, verlor er die Sätze drei und vier 11:13 und 9:11. Erst im Entscheidungssatz zog er wieder an und entschied diesen mit 11:5 für sich. Hin und her ging es im 1. Herreneinzel. Goh Giap Chin behielt nach fünf Sätzen die Oberhand mit 11:6, 10:12, 12:10, 8:11, 11:7 Im letzten Spiel des Tages, dem Mixed, trafen Peter Briggs und Hannah Pohl auf Max Flynn und Jenny Moore. In drei Sätzen unterlag die Beueler Kombination 6:11, 9:11 und 6:11, so dass die Erste letztendlich unterlag, aber zumindest noch einen Punkt mitnahm.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.