Samstag, 17.04.2021 04:35 Uhr

Indoor-Sport in Corona-Zeiten

Verantwortlicher Autor: Heiko Schulz m.Material d.Schwarzlichthelden Mainz, 07.06.2020, 11:15 Uhr
Presse-Ressort von: Heiko Schulz Bericht 7301x gelesen
Looping-Bahn der Filiale Frankfurt
Looping-Bahn der Filiale Frankfurt  Bild: Schwarzlichthelden

Mainz [ENA] Im Jahr 2007 eröffneten die Schwarzlichthelden die erste 3D-Schwarzlicht-Minigolfanlage in der Mainzer Altstadt. Kurz darauf folgte eine Filiale in Frankfurt am Main. Bis zum Corona-Lockdown lief das Geschäft gut. Die Schwarzlichthelden berichten von den Folgen für den Indoor-Freizeitsport.

Für die Schwarzlichthelden lief es rund, bis sie der Lockdown zur Schließung der beiden Schwarzlicht-Minigolfanlagen in Mainz und Frankfurt zwang: An den meist komplett ausgebuchten Wochenenden besuchten mehr als 1.000 begeisterte Spieler die beiden Locations. Doch mit dem Lockdown mussten alle Angestellten zu 100% in Kurzarbeit und den über 40 studentischen Aushilfen betriebsbedingt gekündigt werden. Bitter, nicht nur für die Schwarzlichthelden, sondern auch für die gekündigten Studenten, die nun plötzlich und unerwartet mit der Frage konfrontiert sind, wie sie ihr Studium und ihre Unterkunft finanzieren sollen.

Während hohe Investitionen getätigt wurden und fortlaufende Kosten weiterhin zu entrichten waren, versiegte neben den beiden Filialen eine weitere Einnahmequelle. "Besonders hart traf uns Schwarzlichthelden, dass wir planten zum 1. April das Trickarthero 3D-Museum in der Frankfurter MyZeil zu eröffnen - die erste 3D-Trickart-Ausstellung im Rhein-Main-Gebiet." erzählt Geschäftsführer Daniel Kayser. Hessen hatte frühzeitiger die Corona-Beschränkungen für Freizeitanbieter gelockert - trotzdem fehlten den Schwarzlichthelden in der Berger Straße in Frankfurt rund 90% der bisherigen Besucher in den ersten zwei Wochen. "Daher ist unsere Vorfreude, in der Mainzer Altstadt wieder öffnen zu können, nur eingeschreingeschränkt vorhanden", so Kayser.

Erfahrungen aus den ersten zwei Wochen seit Wiedereröffnung

Die Vorfreude auf die Wiedereröffnung in Frankfurt war riesengroß und Schutz- und Hygienemaßnahmen wurden getroffen. Auch beim Minigolfen gelten die allgemeinen Hygienevorschriften. Einweghandschuhe, Minigolfschläger, Ball und 3D-Brille werden natürlich immer frisch desinfiziert und maximal 5 Personen pro Viertelstunde in die Minigolfanlage eingelassen. Dies gewährleistet, dass zu jedem Zeitpunkt - auch bei längeren Spielrunden - mindestens 10 m² pro Person zur Verfügung stehen. Zwischen jedem Spielerteam bleibt immer mindestens eine Bahn frei. 1,5 Meter Mindestabstand werden auch durch unser Einbahnstraßenprinzip beim Spiel auf zwei Etagen, mit getrenntem Ein- und Ausgang in die Graffiti-Erlebniswelt, stets eingehalten.

Doch die Ausgehlust der Menschen hält sich offenbar in Grenzen. "Wir stellen fest: Die Leute gehen im Moment lieber raus, als irgendwo rein. Gerade mal 10% der sonstigen Besucher kamen zum Minigolfen auf die Berger Straße. Nach der dürftigen Wiedereröffnung mussten wir die Öffnungszeiten der Schwarzlichthelden auf 4 Tage pro Woche anpassen und die Festangestellten leider direkt wieder in Kurzarbeit schicken" beschreibt Kayser die Situation. Die bisherigen Besucher geben jedoch übereinstimmend positives Feedback: Minigolfen macht auch in Zeiten von Corona jedem Spaß. Durch den zur Verfügung stehenden Platz kann jeder die Graffitis quasi alleine bestaunen.

Unterschiede zwischen Rheinland-Pfalz & Hessen

Wenn auch der Minigolfball wieder in Rheinland-Pfalz rollen darf, sind die leicht voneinander abweichenden Öffnungszeiten zu beachten. Geöffnet ist jeweils von Donnerstag bis Sonntag. In Mainz: Donnerstag & Freitag von 16-22 Uhr, Samstag & Sonntag von 14-22 Uhr. In Frankfurt: Donnerstag & Freitag von 14-22 Uhr und Samstag und Sonntag von 12-22 Uhr. Die allgemeinen Schutz- und Hygienemaßnahmen sind für beide Standorte gleich. Außerdem immer eine Bahn Abstand und der maximale Einlass von 5 Personen pro Viertelstunde. Auch die eigentlich nur in Hessen gültigen Mindestquadratmeter pro Person werden in Mainz eingehalten.

Zuversicht und Herausforderungen

Die Schwarzlichthelden bieten in den nächsten Wochen einige Aktionen. So gibt es zum Beispiel 3€ Rabatt pro Spieler in der Happy Hour (donnerstags und freitags zwischen 16 und 17 Uhr) oder die sensationell günstige Möglichkeit die Minigolf-Erlebniswelt außerhalb der Öffnungszeiten exklusiv zu mieten. Die Schwarzlichthelden erhoffen sich auch einen leichten Besucheranstieg in den Sommerferien, die viele zuhause verbringen werden. Auch in den Ferien gibt es dank Ferienkartenprogramme und 2-für-1 Aktionen viele sehr attraktive Vergünstigungen.

Jeder ist eingeladen, die Schwarzlichthelden zu unterstützen. Zum Beispiel auf eine Runde Minigolf vorbeikommen und Spaß mit Familie oder mit Freunden haben – gerne auch als sehr günstige Exklusivbuchung außerhalb der Öffnungszeiten. An den ausgelobten Aktionen teilnehmen oder auch (Online-) Gutscheine kaufen und verschenken. Die Schwarzlichthelden freuen sich über jeden Besucher in der Mainzer Altstadt oder in Frankfurt auf der Berger Straße.

Weitere Informationen und Buchungsmöglichkeiten auf www.schwarzlichthelden.de

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.