Mittwoch, 13.12.2017 09:51 Uhr

50 Jahre Velvets: Revue blickt hinter die Kulissen

Verantwortlicher Autor: Heiko Schulz Wiesbaden, 22.11.2017, 13:26 Uhr
Presse-Ressort von: Heiko Schulz Bericht 3036x gelesen
Szenenbild
Szenenbild "Grenzen-Los"  Bild: Velvets Theater Wiesbaden

Wiesbaden [ENA] Das Velvets Theater wird 50 Jahre alt. Grund zum Feiern. Die Revue „Grenzen-Los“ erzählt die bewegte Geschichte des in Deutschland einzigartigen schwarzen Theaters. Von der Gründung in Prag, die Flucht vor den Kommunisten bis zur Niederlassung in Wiesbaden. Mit Einblick hinter die Kulissen.

Prag im Jahr 1967: Bedřich Hányš und Dana Bufková finden fünf engagierte Mitstreiter, mit denen sie das Velvets Theater gründen. Alles läuft gut, bis im Herbst 1968 sowjetische Truppen in die Tschechische Republik einmarschieren. Die Truppe flieht und landet auf Umwegen über Südeuropa zunächst in Frankreich. Mehrere Auftritte an verschiedenen Bühnen und im Fernsehen sorgen für steigende Bekanntheit. Es folgten Angebote aus England und den USA. Erst 1970 kamen die Velvets in der hessischen Landeshauptstadt an, wo sie bei den internationalen Maifestspielen einen entscheidenden Durchbruch erlebten.

einzigartig in Deutschland

Von Beginn an setzten die Velvets auf das, was sie bis heute in Deutschland einmalig macht: Das schwarze Theater. Die Schauspieler sind komplett in schwarz gekleidet und verschmelzen mit dem ebenfalls schwarzen Bühnen-Hintergrund. Durch geschickt eingesetzte Licht- und Projektionstechnik sieht das Publikum nur die Requisiten, die es sehen soll. Mit zusätzlich eingespielten Videosequenzen ergeben sich ganz besondere Effekte.

autobiografische Revue

Das aktuelle Theaterstück „Grenzen-Los“ zeigt die einzelnen Stationen der bewegten Vergangenheit. Zeiten, in denen alle auf engstem Raum zusammengelebt haben und der Hunger kaum gestillt werden konnte. Es zeigt aber auch den Zusammenhalt im Ensemble, der sich gerade in schweren Zeiten immer wieder bewähren musste. Als Zuschauer erlebt man eine spannende Zeitreise, gewinnt aber auch einen schönen Einblick hinter die Kulissen einer Produktion: In manchen Szenen geht das Bühnenlicht an und die Schauspieler werden sichtbar. Man staunt nicht schlecht, wenn man sieht, wie viele Personen an einer scheinbar einfachen Szene beteiligt sind.

Die nächste Zeitreise startet am kommenden Sonntag, 26. November 2017 um 18 Uhr im Velvets Theater, Schwarzenbergstr. 3, Wiesbaden. Weitere Informationen, Termine und Tickets unter www.velvets-theater.de.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.