Donnerstag, 20.06.2019 21:23 Uhr

Preisvergleich und Sicherheit - Re-Commerce im Gendercheck

Verantwortlicher Autor: AsGoodAsNew / H. Schulz Berlin, 02.07.2015, 15:36 Uhr
Presse-Ressort von: Heiko Schulz Bericht 6924x gelesen

Berlin [ENA] Wie in allen anderen Bereichen des Lebens gibt es auch beim Kauf gebrauchter Technik deutliche Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Der Berliner Elektronikhändler Asgoodasnew hat die verschiedenen Interessen beobachtet und ausgewertet. Dabei wurden interessante Differenzen, aber auch schöne Gemeinsamkeiten festgestellt. Männer und Frauen sind sich manchmal ähnlicher, als man denkt.

Wenn Männer gebrauchte Dinge online kaufen, dann schauen viele auf den Preis. Für 20 Prozent ist das der ausschlaggebende Grund beim Gebrauchtkauf im Internet. Bei Frauen sind es mit 11 Prozent gerade einmal halb so viele. Frauen hingegen legen besonders großen Wert auf die Bewertungen anderer Kunden. Für 12 Prozent ist dies beim Kauf wichtig, bei Männern ist das nur für 6 Prozent relevant. Unterschiede gibt es auch was das Rückgaberecht betrifft. Für 26 Prozent der befragten Männer war dieser Punkt wichtig, bei den Frauen waren es 31 Prozent.

Sowohl bei Frauen, als auch bei Männern spielt ein kostenloser Versand nur eine untergeordnete Rolle. Gerade einmal jeweils 2 Prozent erachten dies als wichtig. Einig sind sich beide Geschlechter ebenfalls bezüglich der Garantie, aber auf einem ganz anderen Niveau. Jeweils 35% gaben diesen Grund als wichtig beim Kauf gebrauchter Elektronik. Damit wurde dieser Punkt in einer repräsentativen Umfrage der GfK und Asgoodasnew vom März 2015 am häufigsten genannt und scheint am wichtigsten zu sein.

Beim Verkauf gebrauchter Waren sind Händler gesetzlich zu einer Gewährleistungsfrist von 12 Monaten verpflichtet. Asgoodasnew bietet als einziger Verkäufer für Privatkunden in Deutschland auf gebrauchte Technik 30 Monate Garantie ab Kaufdatum an. Das zeugt von Vertrauen in das eigene Angebot, denn damit wird sogar die für Neuwaren gültige Mindestgewährleistungsfrist von 24 Monaten um sechs Monate übertroffen.

asgoodasnew = „so gut wie neu“ wurde Ende 2008 vom Internetunternehmer Christian Wolf gegründet. Die Geschäftsidee basiert auf einem webbasierten System für den Ankauf, die hochwertige Generalüberholung (= Refurbishment) und den Verkauf von Consumer Electronics (CE) in einer Qualität „so gut wie neu“. Mehr als 100 000 zufriedene Kunden in Deutschland, Österreich und Polen vertrauen der Spitzenqualität von Produkt und Service. Weitere Informationen unter www.asgoodasnew.com

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.