Sonntag, 24.03.2019 20:24 Uhr

Auf dem Weg in die digitale Zukunft

Verantwortlicher Autor: Heiko Schulz Frankfurt, 13.02.2019, 10:09 Uhr
Presse-Ressort von: Heiko Schulz Bericht 4516x gelesen
Eindruck vom digital Futurecongress
Eindruck vom digital Futurecongress  Bild: Heiko Schulz

Frankfurt [ENA] Die Zukunft wirft ihre Schatten voraus, die Digitalisierung schreitet voran. Dass dies nicht nur ein Thema für die Großindustrie ist, beweist der diesjährige Digital Futurecongress. Aussteller mit Rang und Namen bieten am 14. Februar in Frankfurt mittelständischen Unternehmern Lösungen und Vorträge.

Unter dem Motto "Discover Business 4.0" lädt der in Darmstadt ansässige Messeveranstalter AMC Media Network am 14. Februar nach Frankfurt am Main zum Digital Futurecongress ein. Dass damit der Zeitgeist getroffen wird beweist der Erfolg der Vorjahre. Auch im siebten Jahr erwartet die Besucher wieder ein umfangreiches Angebot an Austellern, Workshops und Fachvorträgen.

Mit Themen wie "Moderne Suchtechnologien für Service-Mitarbeiter" oder "Service Design Werkstatt – In 2 Stunden zu einem neuen Kundenerlebnis" verspricht das Workshop-Angebot viel Information und Abwechslung. Von Online-Marketing über Vertrieb und Prozessinfrastruktur bis hin zu Cybersecurity und Datensicherheit ist für jeden Geschmack etwas dabei. Ein wesentlicher Kernpunkt ist natürlich die Digitalisierung und Transformation.

Regionale Aussteller

Es werden etwa 150 Aussteller erwartet, die thematisch sortiert auf zwei Ebenen des Frankfurter CongressCenters ihre Waren und Dienstleistungen präsentieren. Dabei handelt es sich zum großen Teil um mittelständische Unternehmen aus der Region, wie beispielsweise das Heppenheimer Sicherheitsunternehmen Antago, deren Vorträge auch in den vergangenen Jahren schon für überfüllte Konferenzräume gesorgt haben.

Der Digital Futurecongress findet am 14. Februar im CongressCenter auf dem Messegelände in Frankfurt am Main statt. Tickets und weitere Informationen bekommen Sie unter https://frankfurt.digital-futurecongress.de

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.